Der Teinacher

Maxx unterwegs.png
1/4

Eine abwechslungsreiche Tour durch mystische Wälder, einer Burg und weiteren Highlights...

Highlights:

Strecke rund 11 km | Höhenunterschied 445m

Kosten:

Kostenlos | Obligatorische Getränkestation

Resume:

Ich parke kostenfrei am Freibad. Von dort geht die Tour los am oberen Rande des Kurparks. Ausblicke auf das Freibad und das Thermalbad inklusive. Der Weg lässt die Glanzzeiten des Kurparks von damals wieder aufleben. Mehrere Infotafeln, die Jahrhundertbank und unterschiedliche Ruhehütten laden zum Verweilen ein. Das Highlight auf diesem Streckenabschnitt stellt die Überquerung des Flusses auf Steinen dar. Leider trübt dieser Streckenabschnitt durch die Nähe der Straße und des Ausblickes auf den Teinacher Sprudelkonzern. Wer Wandertouren in der Natur sucht, kann diesen Abschnitt getrost auslassen. Nach der Überquerung von zwei Straßen geht es langsam bergauf und anschließend über insgesamt 600 Treppenstufen bis auf den höchsten Punkt hinauf. Mystisch, magisch geht es hier nach oben bis sich oben eine große Weite offenbart. Anschließend geht es wieder in den Wald durch die Wolfsschlucht bergab. Hier herrscht die Natur. Alles ist verwachsen, Farne, Moos und dichte Bäume säumen den Pfad. Hier wohnen wohl Elfen und Kobolde..... Erneut überaquere ich eine Straße und gelange durch den letzten Aufstieg, abermals über Treppen den Ort Zavelstein. Eine kleine Fachwerkstraße führt mich zur Burg. Den Turm kann ich für 50 Cent besichtigen. Der Aufstieg auf den rund 25m hohen Turm lohnt sich und belohnt mich mit einem 360 Grad Rundumblick. Der Abstieg hinunter ins Tal führt mich an der Adelshöhe vorbei. Ein erneuter überdachter Rastplatz mit uraltem Stil. Der eigentliche Weg führt noch ein paar Meter Umweg durchs Tal. Da dieser nur noch nah an der Straße entlang führt, erspare ich mir den Teil und kürze ab auf den Freibad Parkplatz. Abgesehen von den ab und an hörbaren Straßengeräuschen eine sehr schöne und vor allem sehr abwechslungsreiche Tour. Vor allem die Wolfsschlucht kann überzeugen.

TIPP

Den ersten Teil kann man ruhig auslassen und für die übrigen Kilometer mehr Zeit nehmen.

Teinach, Teinacher,Premiumweg,Wandern, Wanderweg,Bad Teinach, Zavelstein, Burg